»Der Histamin-Irrtum«

»Der Histamin-Irrtum«


Kyra Kauffmann, Sascha Kauffmann • 
Der Histamin-Irrtum • 
Weg von Radikaldiäten und Verbotslisten – die Formel für ein gesundes Leben mit Histamin • 

Verlag VAK, 2021 • 
📖  ISBN 978-3-86731-238-7, Preis:20,00 € • 
📱 (noch nicht verfügbar) • 
📄  Leseprobe auf der Website des Verlages • 
🔗  Weitere Informationen des Verlages

 


🗣 MITO MAN meint

Lassen Sie sich von dem publikumsheischenden Titel nicht in die Irre führen. Es geht in diesem Buch nicht hauptsächlich um einen Irrtum bezüglich Histamin (gemeint ist hier die häufige Fehldiagnose »Histamin-Intoleranz«). Vielmehr liefert es eine fundierte und differenzierte ganzheitliche Betrachtung histaminbedingter Erkrankungen.

Und derer gibt es äußerst viele! Denn Histamin ist ein Stoff, der an vielen Stellen im Körper in den Zellen vorkommt und bei Stoffwechsel-Dysbalancen dementsprechend für schwere körperweite Erkrankungen (mit) ursächlich sein kann. Dies hat das Autorenpaar, seit vielen Jahren in eigener Praxis tätig, erkannt und seine umfangreichen Erfahrungen mit den Patienten dazu genutzt, dem Histamin gehörig auf den Grund zu gehen.

Hierzu analysieren sie zunächst die verschiedenen Quellen des Histamins, seine Funktionen im Stoffwechsel und das Zusammenspiel mit weiteren Substanzen. Daraus leiten sie ab, welche Faktoren die vielfältigen Erkrankungsbilder, die mit Histamin zusammenhängen, auslösen können. Ihr ganzheitlicher Blick geht dabei in alle möglichen Richtungen (Darmgesundheit, Hormonhaushalt, Ernährung, äußere Einflüsse, Stress) und bringt auf diese Weise viele erhellende Zusammenhänge zu Tage.

In weiteren Kapiteln stehen dann die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten im Mittelpunkt (Labordiagnostik, schulmedizinische Medikamente, funktionelle Medizin, Ernährung). Was mir hier besonders gefällt, sind die eingestreuten Interviews mit ganzheitlich arbeitenden Fachleuten aus den verschiedenen »Gewerken« (Biologen, Fachärzte), in denen diese aus Ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz berichten.

Im finalen Teil definieren die Autoren dann entlang der vielen möglichen Symptome vier »Histaminose-Typen« und stellen eine umfangreiche Checkliste bereit, die es Betroffenen ermöglicht, sich einem dieser vier Ausprägungen zuzuordnen. Folgerichtig werden schließlich für die vier Typen zielführende Therapieansätze benannt. Auch hier kommen in Interviews wieder Fachärzte und Therapeuten zu Wort und ergänzen das jeweilige Thema mit wertvollen Hintergrundinformationen aus ihrer Praxis.

Ein Anhang mit Adressen von relevanten Diagnostik-Laboren und Selbsthilfegruppen, Bezugsquellen für Arzneien und Nahrungsergänzungsmittel sowie Literaturempfehlungen und Internet-Quellen schließt das Buch ab.

Ein äußerst informativer hilfreicher und erhellender Leitfaden für Betroffene, welcher das »Thema Histamin« im gebotenen medizinischen Gesamtzusammenhang analysiert, die vielfältigen Einflussfaktoren und Symptome sortiert, um daraus differenzierte therapeutische Wege abzuleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.